Musikvideos zeigen: Märtyrer erwartet “verheißungsvolle Belohnung”

JERUSALEM (inn) – Zwei Tage vor den jüngsten Terroranschlägen in Israel hat das palästinensische Fernsehen erneut Videos ausgestrahlt, die den Märtyrertod glorifizieren – autorisiert von der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA). Die Organisation “Palestinian Media Watch” (PMW) überwacht palästinensische Medien und warnt vor den Auswirkungen solcher Videos.

Das Video “Paradiesjungfrauen” beginnt mit der Darstellung einer romantischen Szene, die aber nicht lange währt. Denn ein israelischer Soldat erschießt grundlos und aus dem Hinterhalt eine Frau, die nur zu ihrem Geliebten wollte. Sofort gelangt die Frau in den Himmel und schließt sich dort anderen jungen Frauen an, die alle weiß gekleidet im Wasser tanzen. Es sollen “Paradiesjungfrauen” sein. Als der Mann später das Grab der Frau besucht, wird er ebenfalls erschossen. Auch er gerät unverzüglich in den Himmel zu den Jungfrauen.

Die Botschaft des Videos: Jeder, der als Märtyrer für Allah stirbt, hat eine verheißungsvolle Belohnung zu erwarten – “72 dunkeläugige Jungfrauen”.

In den vergangenen drei Jahren strahlte das Palästinensische Fernsehen Hunderte solcher Videos aus, zuletzt zwei Tage vor den Selbstmordanschlägen in Israel.

Itamar Marcus, der Direktor von “PMW”, warnte in einem Interview mit Israel-TV und Israel-Radio vor den Auswirkungen der Sendung dieser Videos. Er bezeichnete es als “sehr ernst”, jungen Männern die Videos zu zeigen und es als “erstrebenswert” darzustellen, ein Märtyrer zu werden.

Die Verheißung der “72 dunkeläugigen Jungfrauen” wird ebenfalls im palästinensischen Fernsehen von religiösen Führern gelehrt: “Wenn ein Märtyrer auf seinen Schöpfer trifft, sind ihm alle Sünden vergeben, vom ersten Blutguß an. Er ist befreit von ‘den Qualen des Grabes’; er nimmt seinen Platz im Paradies ein, er ist geschützt vor dem großen Schlag und heiratet 72 dunkeläugige Jungfrauen. Er ist ein himmlischer Anwalt für 70 Mitglieder seiner Familie, auf seinem Haupt trägt er eine Ehrenkrone, einen Stein, der mehr wert ist als alles in dieser Welt”, lautete die Botschaft des moslemischen Predigers Ismail al-Radouan im palästinensischen Fernsehen.

Die Videos finden sie unter: www.isratv.com/video/twolovers128.asx und www.isratv.com/video/3d256.asx

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen