Multimillionär als Kandidat für palästinensischen Premierminister

RAMALLAH (inn) – Innerhalb der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) wird derzeit darüber spekuliert, wen PLO-Chef Yasser Arafat zum Premierminister ernennen wird. Neu im Gespräch ist jetzt der Multimillionär Munib al-Masri aus Shechem (Nablus) in Samaria.

Palästinensischen Quellen zufolge will Arafat am kommenden Wochenende einen Premierminister ernennen. Laut den Angaben sei al-Masri ein hoch gehandelter Kandidat für das Amt. Einige Mitglieder der PA gehen jedoch davon aus, daß die Fatah-Partei von Arafat großen Druck auf den Palästinenserführer ausüben wird, damit er einen Premier aus den Reihen der Fatah ernennt. Inoffizielle Kandidaten für das Amt sind derzeit Finanzminister Salam Fayyad sowie Arafats Stellvertreter Mahmoud Abbas, besser bekannt als Abu Mazen.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” meldet, gehöre die Familie al-Masri zu den einflußreichsten in den palästinensischen Autonomiegebieten – Munib al-Masri zähle zu den wohlhabendsten Palästinensern der Welt.

Der Geschäftsmann pflege sehr gute Kontakte zu Arafat und habe bereits mehrmals als Mittler zwischen dem Palästinenserführer und Politikern gewirkt, heißt es weiter. Unter anderem hatte er während des sogenannten “schwarzen Septembers” 1970 zwischen dem damaligen jordanischen König Hussein und dem Palästinenserführer vermittelt. Arafat und seine Milizen hatten damals versucht, den jordanischen König zu stürzen.

Mitte der Neunziger Jahre habe al-Masri zudem zwischen dem ehemaligen israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu und Arafat vermittelt. Der Geschäftsmann und Vorsitzende der Firma “Palestinian Development and Investment Co.” (PADICO) habe außerdem gute Verbindungen in Israel und den USA.

Bisher hatte al-Masri alle Ministerposten abgelehnt, die Arafat ihm in der Vergangenheit angeboten hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen