Mubarak: keine Truppen in den Libanon

KAIRO (inn) – Ägypten wird sich nicht in die derzeitigen Kämpfe in Israel und dem Libanon einschalten. Das sei kein ägyptischer Krieg, sagte Präsident Hosni Mubarak am Mittwoch gegenüber der Tageszeitung “Al-Gomhuria”.

“Es ist das einzige Ziel des ägyptischen Militärs, das Land zu beschützen”, so Mubarak. Das Land habe genügend soziale Probleme zu Hause. Damit reagierte er auf Forderungen an seine Regierung, Truppen in den Libanon zu senden. Israel seinerseits werde Ägypten unter keinen Umständen angreifen, fügte der ägyptische Präsident hinzu. Seit 1979 besteht ein Friedensvertrag zwischen den beiden Staaten.

Die Zeit der “Abenteuer” sei vorbei, sagte Mubarak. “Dies war möglich, als die ägyptische Bevölkerung nur 24 Millionen betrug, aber es ist nicht möglich mit 75 Millionen Bürgern, die Entwicklung, Dienstleistungen, Arbeitsmöglichkeiten und Wohnprojekte brauchen.”

Zuvor war Mubarak von einem Besuch in Saudi-Arabien zurückgekehrt. Dort hatte er den saudischen König Abdullah getroffen. Die beiden forderten eine sofortige Feuerpause.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen