Mossad: Iran belügt Weltgemeinschaft zu Atomaktivitäten

Die unterirdische Fordow-Atomanlage des Iran soll laut neu ausgewerteten Akten des Mossad länger existieren, als es das Mullah-Regime angegeben hat. Das berichtet das Institut für Wissenschaft und internationale Sicherheit. Für den Think Tank ist die Entdeckung bedeutsam, weil sie zeige, wie der Iran weiterhin die internationale Gemeinschaft hinsichtlich seiner Atomaktivitäten belüge. Demnach gibt es die Atomanlage, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu militärischen Zwecken genutzt wird, mindestens fünf Jahre länger, als es der Iran zugegeben hat.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen