Mossad-Agenten für Beschaffung von iranischen Atom-Dokumenten geehrt

Die Mossad-Agenten, die im Jahr 2018 Dokumente aus dem iranischen Atomarchiv schleusten, haben die höchste israelische Sicherheits-Auszeichnung erhalten. Premier Benjamin Netanjahu ehrte sie am Dienstag. In seiner Rede bestätigte er erstmals Absprachen mit den USA: „Ich habe die Idee mit dem US-Präsidenten besprochen, noch bevor sie ausgeführt wurde“, erzählte Netanjahu. Donald Trump habe gefragt, ob die Operation gefährlich sei. Die Antwort lautete, dass die Resultate das Risiko rechtfertigten. Er habe „keinen Zweifel“, dass dies Trump darin bestärkte, aus dem Atom-Abkommen auszusteigen.

Von: tk

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen