Mondlandung der israelischen Raumsonde nicht geglückt

Am Donnerstagabend ist der israelischen Raumsonde „BeReschit“ die Mondlandung nicht gelungen. In einem entscheidenden Moment des Landeprozesses um 21:23 Uhr Mitteleuropäischer Zeit versagte der Hauptmotor. Kurzfristig brach auch die Kommunikation zur Sonde ab. „Wenn du keinen Erfolg hast, versuchst du es wieder“, tröstete der in der Kommandozentrale in Jehud anwesende israelische Premierminister Benjamin Netanjahu. Vor sieben Wochen war „BeReschit“ in Cape Canaveral gestartet worden. Israel ist erst das siebte Land, das mit einem Raumfahrzeug bis zum Mond gelangte.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen