Milliardär kauft 100 Ruhestätten

Der jüdische Milliardär Lew Lewiew hat für seine Familie und Freunde 100 Grabstätten in Jerusalem gekauft. Gräber sind begehrt, denn das Judentum verlangt, dass die Grabstätten für unbegrenzte Zeit bestehen, sodass eine ewige Ruhe garantiert ist. Der Aktionär soll über 8.000 Euro pro Grabstätte bezahlt haben. Laut Gesetz darf man nur für sich selbst, seinen Ehepartner und seine Eltern eine Grabstätte kaufen. Wie der Milliardär dieses Gesetz umgangen hat, ist nicht klar. Manche der 100 Gräber Lewiews sind auf den Namen noch nicht geborener Kinder registriert, berichtet der israelische Fernsehsender „Kanal 2“.

Von: lms

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen