Militär warnt vor jüdischen Anschlägen auf Tempelberg

JERUSALEM (inn) – Die israelische Armee hat vor einem möglichen Anschlag auf den Jerusalemer Tempelberg durch jüdische Extremisten gewarnt. Das Risiko betrage 70 Prozent, sagte der Chef des israelischen Militärgeheimdienstes, General Aaron Farkasch, am Sonntag.

Der General gab nach der wöchentlichen Kabinettssitzung in Jerusalem bekannt, es gebe entsprechende Anzeichen für einen solchen Anschlag.

Bereits im Juli hatte die Jerusalemer Polizei den Zugang zum Tempelberg kurzfristig für Nichtjuden wieder gesperrt. Zuvor war eine vier Jahre währende Sperre für Nichtjuden aufgehoben worden. Am diesjährigen Trauertag Tischa Be´Av, an dem Juden in aller Welt unter anderem der Zerstörung des ersten und des zweiten Tempels in Jerusalem gedenken, hatte der Minister für Innere Sicherheit, Zachi Hanegbi, vor möglichen Anschlägen jüdischer Extremisten gewarnt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen