Mehrheit der Israelis: “Intifada” nicht vorbei

JERUSALEM (inn) – Zwei Drittel der Israelis sind der Ansicht, dass die gewaltsame “Intifada” der Palästinenser trotz des Gipfeltreffens von Scharm el-Scheich noch nicht vorbei ist. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut Ma´agar Mochot am Donnerstag – zwei Tage nach dem Gipfel – durchgeführt hat.

Dabei gaben 66 Prozent der Teilnehmer an, die “Intifada” dauere noch an.

Dass Israel palästinensische Häftlinge mit “Blut an den Händen” freilässt, lehnten 71 Prozent der Befragten ab.

Für den geplanten israelischen Rückzug aus dem Gazastreifen sprachen sich 65 Prozent der Teilnehmer aus. 54 Prozent fordern eine Volksabstimmung. Dies wird vor allem von Premierminister Ariel Scharon vehement abgelehnt.

Insgesamt wurden 522 Israelis telefonisch befragt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen