Mehrheit befürwortet Angriff der USA auf Iran

RAMAT GAN (inn) – Eine Mehrheit von 71 Prozent der Israelis ist der Meinung, dass die USA den Iran angreifen sollten, wenn die diplomatischen Mittel nicht fruchten und Teheran sein Nuklear-Programm weiterführt. Dies geht aus einer Umfrage zum Verhältnis der Israelis zu Amerika hervor, die das „Begin-Sadat-Zentrum“ (BESA) der Bar-Ilan-Universität und die „Anti-Defamation League“ durchgeführt haben.

Was die Bedeutung Amerikas für Israel angeht, waren sich fast alle Befragten einig: dass die Unterstützung Israels aus den USA wesentlich für die Sicherheit des Landes ist, fanden 91 Prozent. Etwa 65 Prozent gaben an, die USA für einen loyalen Partner Israels zu halten. Nur 11 Prozent meinten, das dies nicht so sei. US-Präsident George W. Bush gegenüber waren 73 Prozent der Befragten freundlich gesinnt.

59 Prozent der Israelis sind nach wie vor der Meinung, dass der Irak-Krieg gerechtfertigt war. Nur 36 Prozent sind gegenteiliger Ansicht. Auf die Frage, warum die USA Israel unterstützen, antworteten 48 Prozent, sie täten es aus strategischen Gründen; 30 Prozent meinen, dass es an den Juden in Amerika liege; für 17 Prozent liegt es an den gemeinsamen Werten und der demokratischen Tradition.

Die Hilfe der Juden aus Amerika war für 52 Prozent ausreichend, während 33 Prozent das nicht so sahen. Jeder Zweite (51 Prozent) war der Meinung, dass es Amerika irgendwann schaffen werde, Israelis und Palästinenser zu einem endgültigen Abkommen zu bringen. Dem stimmten 43 Prozent nicht zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen