Mehr Frauen und Kinder in Terror verwickelt

JERUSALEM (inn) – Seit Ausbruch der “Intifada” hat es in Israel mehr Terror-Opfer gegeben als von 1947 bis Ende 2000. Das teilte der Vorsitzende des israelischen Inlandsgeheimdienstes Schin Beit, Avi Dichter, am Sonntag in einer Kabinettssitzung mit.

Demnach sind in den vergangenen vier Jahren 11.356 Menschen bei palästinensischen Anschlägen getötet oder verletzt worden. In der Zeit zwischen dem 29. November 1947, als die Vereinten Nationen die Gründung eines jüdischen und eines palästinensischen Staates beschlossen, und 2000 gab es insgesamt 4.319 Terror-Opfer.

Dichter wies darauf hin, dass die Anzahl der palästinensischen Frauen und Kinder, die an der Planung von Attentaten beteiligt sind, in den vergangenen Jahren stark angestiegen ist. In diesem Jahr waren etwa 7,8 Prozent der Palästinenser, die in Anschläge verwickelt waren, Frauen oder Kinder. Im Jahr 2001 betrug der Anteil noch 2,1 Prozent. Zudem seien mehr israelische Araber und Bewohner von Ostjerusalem am Terror beteiligt.

Nach Angaben des Geheimdienst-Chefs sind seit Januar 2003 ungefähr 70 Prozent der geplanten Selbstmordattentate verhindert worden. Hier stehen 86 vereitelten Anschlägen 36 ausgeführten gegenüber.

Seit Beginn dieses Jahres haben Palästinenser vom Gazastreifen aus 168 Kassam-Raketen auf israelische Ziele abgeschossen, davon 62 ab dem 29. Juni. An diesem Tag waren israelische Truppen in die Stadt Beit Hanun im nördlichen Gazastreifen eingerückt, um gegen diese Angriffe vorzugehen. Offenbar hat sich die Situation durch diesen Einsatz verschlechtert.

Wie Dichter weiter mitteilte, sind in letzter Zeit 90 Prozent der tödlichen Angriffe auf Israelis von Zellen der Tansim-Milizen ausgegangen. Diese würden von der radikal-islamischen Hisbolla trainiert. Täglich gebe es 50 Terrorwarnungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen