Mehr Araber im israelischen Staatsdienst

JERUSALEM (inn) – Der Anteil der Araber an den Direktoren von staatlichen Unternehmen in Israel ist im vergangenen Jahr leicht angestiegen. Das teilte der Ministerausschuss zum nicht-jüdischen Bevölkerungsanteil unter dem Vorsitz von Premierminister Ariel Scharon am Montag mit.

Demnach waren im Jahr 2004 etwa 8 Prozent der Leiter der insgesamt 577 staatlichen Unternehmen Araber. Im Vorjahr waren es noch 6,7 Prozent gewesen.

Von den Angestellten im Staatsdienst waren 5,4 Prozent arabisch, im Vergleich zu 5 Prozent im Jahr 2003.

Damit ist es unwahrscheinlich, dass die israelische Regierung ihr selbst gestecktes Ziel für 2007 erreicht: bis dahin sollten Araber 8 Prozent der Beamten ausmachen. Bis 2010 strebt die Regierung hierbei eine Quote von 10 Prozent an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen