Mehr als 13 Millionen Holocaust-Dokumente online

Das Dokumentationszentrum Internationaler Suchdienst (ITS) im nordhessischen Bad Arolsen hat mehr als 13 Millionen Dokumente von Opfern und Überlebenden des Holocaust online gestellt. Dabei arbeitete das Zentrum mit der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem zusammen, wie aus einer Mitteilung vom Dienstag hervorgeht. Zentrumsleiterin Floriane Azoulay sagte zu dem Schritt: „Schon bald wird es keine Überlebenden mehr geben, die davon berichten können. Daher ist es wichtig, dass die Originaldokumente an ihrer Stelle für die nächsten Generationen sprechen.“

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen