Massengebet für Rückführung von getöteten Soldaten

Hunderte Menschen haben am Donnerstagnachmittag vor der Klagemauer für die Rückführung der Leichname zweier israelischer Soldaten gebetet. Hadar Goldin und Oron Schaul kamen 2014 ums Leben, als sie im Gazastreifen gegen Terroristen der Hamas kämpften. Seitdem ist die Hamas im Besitz ihrer sterblichen Überreste und weigert sich, sie an Israel zu übergeben. Bekannte Rabbiner haben das Gebetstreffen geleitet und deutlich gemacht, dass es ein Appell an Gott und die Regierung sei, wie die Tageszeitung „Yediot Aharonot“ berichtet. Knesset-Mitglied Moti Jogev betonte: „Es ist unsere Pflicht, sie für ein Begräbnis nach Israel zu bringen und unsere nationale Würde wiederherzustellen.“

Von: jea

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen