Marokkos König will sich nicht mit Peres treffen

JERUSALEM / MARRAKESCH (inn) - Israels Staatspräsident Schimon Peres hat seine für nächste Woche geplante Teilnahme am Weltwirtschaftsforum für den Nahen Osten und Nordafrika in Marokko abgesagt. Grund dafür ist die Weigerung des marokkanischen Königs Mohammed VI., das israelische Staatsoberhaupt zu empfangen.

Der Monarch hatte Peres in der vergangenen Woche schriftlich mitgeteilt, dass es ihn zwar freuen würde, den israelischen Präsidenten zu treffen, allerdings sei solch eine Zusammenkunft derzeit unmöglich.

Peres’ Büro gehe davon aus, dass es sich um eine Absage aus politischen Gründen handle und habe daher die Reise nach Marokko abgesagt, heißt es laut einem Bericht der Tageszeitung “Ha´aretz”. Peres habe das Recht, einen Besuch in einem Land zu verweigern, in welchem er nicht in der Lage sei, das Staatsoberhaupt zu treffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen