Marokko will diplomatische Beziehungen zu Israel wieder aufnehmen

RABAT/JERUSALEM (inn) – Israel und Marokko wollen offenbar ihre Verbindungsbüros in Rabat und Tel Aviv wieder öffnen. Das wurde nach einem Treffen von Israels Außenminister Silvan Shalom mit dem marokkanischen König Mohammed VI am Dienstag in Marokko bekannt.

Der Monarch hatte Shalom in der Mittelmeerstadt Tetouan empfangen. Es war der erste Besuch eines israelischen Außenministers in dem arabischen Land seit Beginn der Intifada im September 2000.

Shalom dankte dem marokkanischen König für die Einladung. Er hoffe, daß dieser Besuch andere arabische Staaten dazu ermutigt, dem Beispiel Marokkos zu folgen und Beziehungen zu Israel aufzunehmen. Der israelische Außenminister überreichte Mohammed VI zudem einen Brief von Israels Premierminister Ariel Sharon und lud ihn nach Jerusalem ein. Er bezeichnete das anderthalbstündige Treffen als “sehr gut”.

Mohammed VI bot seinem Gast an, bei den Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern eine Mittlerrolle zu übernehmen. Er äußerte sich zudem positiv zu einer Normalisierung des Verhältnisses zu Israel und zur Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen.

Medienberichten zufolge habe er bereits das Außenministerium angewiesen, wieder Besuchervisa für Israelis zu erstellen.

Israel und Marokko hatten im Jahr 1995 Verbindungsbüros in Tel Aviv und Rabat eröffnet. Nach Beginn der sogenannten “Intifada” hatte Marokko aus Protest gegen die israelische Politik die Beziehungen zu dem jüdischen Staat jedoch auf Eis gelegt und beide Vertretungen wurden geschlossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen