Marinesoldat stirbt bei Tauchunfall

ASCHDOD (inn) - Beim Training einer Elite-Einheit der israelischen Marine ist es am frühen Montagmorgen im Hafen der Mittelmeerstadt Aschdod zu einem Unfall gekommen. Dabei kam ein 19-jähriger Soldat ums Leben.

Bei dem Verunglückten handelt es sich um Gal Asulai. Er hatte an einer Routine-Tauchübung teilgenommen und war dabei in Stress geraten, meldet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”. Als seine Kameraden ihn aus dem Wasser zogen, war es jedoch bereits zu spät. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos. Laut dem Bericht hatte Gal bereits früher mehrmals solche Tauchübungen absolviert.

Ein hochrangiger Marineoffizier sagte zu dem Vorfall: “Der Soldat hielt während der 90-minütigen Tauchübung die Kommunikation aufrecht und es gab keine Hinweise auf Probleme. Vor dem Tauchgang unterzog er sich einer medizinischen Prüfung und wurde für fit befunden.”

Die Untersuchungen dauern derzeit noch an. Geprüft wird hauptsächlich, ob Asulai gesundheitliche Probleme hatte und ob technisches oder menschliches Versagen vorlag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen