Marineschiff “Gorch Fock” in Israel

JERUSALEM / HAIFA (inn) – Deutsche und israelische Seekadetten haben am Dienstag die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem besucht. Am Sonntag war das Segelschulschiff der Bundesmarine, “Gorch Fock”, im Hafen der Küstenstadt Haifa eingelaufen.

Anlass für den deutschen Besuch ist das 40-jährige Bestehen der Beziehungen zwischen Israel und Deutschland. In Yad Vashem legte die Delegation Kränze nieder. Das berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Das Schiff war am 14. März mit 184 Besatzungsmitgliedern von Kiel ausgelaufen und nach Aufenthalten in Portugal, Spanien, Italien und Malta nach Israel gelangt. In Haifa soll es noch bis zum kommenden Freitag bleiben. Es ist der dritte Besuch der “Botschafterin der Meere” in Haifa. Die Rückkehr nach Kiel ist für den 6. Juli geplant, meldet der NDR.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen