Malaysischer Premier fordert politische Maßnahmen gegen Israel

KUALA LUMPUR (inn) – Der malaysische Premierminister Mahathir Mohammad hat sich für politische Maßnahmen gegen Israel ausgesprochen.

Mohammad sagte einem Bericht der Tageszeitung „Ha´aretz“ zufolge, viele Muslime sähen in dem israelisch-palästinensischen Konflikt eine Legitimation für Attentate auf die westliche Welt.

„Dieser Eindruck kann nur dann verhindert werden, indem Maßnahmen gegen die Völker ergriffen werden, die Moslime unterdrücken. Genau das tut Israel in Palästina“, sagte der malaysische Premier.

Er halte es jedoch für unwahrscheinlich, die internationale Staatengemeinschaft zu „strafenden Aktionen“ gegen Israel bewegen zu können. Dennoch sei es möglich, die palästinensische Bevölkerung von Israel zu trennen. Dies könne durch einen eigenständigen palästinensischen Staat geschehen, so Mohammad.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen