Märtyrer-Brigaden mit neuer Rakete

GAZA (inn) – Die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden haben eine neue Rakete entwickelt, die eine Reichweite von 27 Kilometern hat. Das teilte die Terrorgruppe am Dienstagabend mit.

Es gebe jetzt “eine neue Generation von Aksa-Raketen”, so die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden, die der Fatah-Bewegung nahe stehen. Das neue Modell heiße “Aksa 207”. Es könne weit nach Israel hineinreichen. Die Terrorgruppe warnte Israel vor “jeglichem Abenteuer gegen Palästinenser”, berichtet die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an”.

“Nach dieser Rakete kann die Pufferzone zur Hölle gehen”, heißt es weiter in der Mitteilung. Die Zone am Rande des Gazastreifens wurde von den Israelis eingerichtet, um Raketenangriffe auf israelisches Gebiet zu verhindern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen