Märtyrer-Brigaden ermorden Palästinenser

TULKARM (inn) – In der Autonomiestadt Tulkarm ist am Montag die von Kugeln durchlöcherte Leiche eines 40-jährigen Palästinensers entdeckt worden. Die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden bekannten sich zu dem Mord.

Laut palästinensischen Sicherheitskräften handelt es sich bei dem Toten um Mohammad Murdschan. Krankenhausangestellte fanden Kugeln in mehreren Teilen seines Körpers. Die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden teilten der palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an” telefonisch mit, dass sie für den Tod des Palästinensers verantwortlich seien. Der Mord stehe im Zusammenhang mit Drogenhandel.

Die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden sind eine Untergruppe der Fatah von PLO-Chef Mahmud Abbas.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen