Macron warnt Libanon vor Sanktionen

Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats hat der Präsident der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich, Emmanuel Macron, den Libanon besucht. Der politischen Führung des Landes sagte er, internationale Hilfe werde nur ausgezahlt, wenn bis Ende Oktober Reformen eingeleitet würden. Andernfalls erwäge er Sanktionen gegen die politische Führung. Kurz vor Macrons Besuch am Montag war der bisherige libanesische Botschafter in Deutschland, Mustafa Adib, als neuer Premier nominiert worden. Laut Macron haben die Verantwortlichen zugestimmt, innerhalb von 15 Tagen eine neue Regierung zu bilden.

Von: tk

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen