Maccabi Haifa besiegt Sturm Graz – Österreich-Fans rufen “Heil Hitler”

SOFIA (inn) – Maccabi Haifa steht kurz vor dem Einzug in die Champions-League: Der israelische Fußballverein schlug beim 3. Qualifikations-Hinspiel für die Champions-League am Dienstag in der bulgarischen Hauptstadt Sofia den österreichischen Vizemeister Sturm Graz mit 2:0.

Während des Spiels konnten die rund 300 bulgarischen Sicherheitskräfte nur mühsam schwere Auseinandersetzungen zwischen den insgesamt etwa 500 Fans der beiden Länder verhindern. Österreichische Fans hatten die Israelis mit antisemitischen Parolen beschimpft. Wie die israelische Tageszeitung “Yediot Achronot” meldet, hatten Dutzende Österreicher die Arme zum Hitlergruß erhoben und immer wieder “Heil Hitler” und “Auschwitz” gerufen.

Die beiden Tore schoß der 20jährige Nigerianer Egabene Ya´Akoubu in der 19. Und 23. Minute. Das Rückspiel findet am 28. August in Graz statt. Israel mußte sein Heimspiel auf neutralen Boden verlegen. Wegen der angespannten politischen Lage in Israel wurden den israelischen Vereinen vom Europäischen Fußballverband (UEFA) bis auf weiteres alle Europacupspiele daheim untersagt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen