Luftwaffenübung nach drei Tagen abgeschlossen

JERUSALEM (inn) - Die israelische Luftwaffe hat am Donnerstag eine dreitägige landesweite Übung beendet. Nach Angaben von Militärvertretern war sie erfolgreich, auch wenn noch gewisse Sicherheitslücken geschlossen werden müssten.

“Deshalb führen wir solche Übungen durch, um zu sehen, wo wir uns verbessern müssen”, zitierte die Zeitung “Jediot Aharonot” einen Repräsentanten der Luftwaffe. Während der Übung wurden verschiedene Szenarien und das Geschehen an unterschiedlichen Fronten nachgestellt. Zudem erhielten Teilnehmer Informationen über den jüngsten iranischen Test mit der neuen Rakete “Sajjil-2”. Ein Angriff auf eine mutmaßliche Produktionsstätte von Atomwaffen im Iran gehörte hingegen nicht zum Programm.

In der kommenden Woche plant das Heimatfrontkommando eine weitere Militärübung. Die Leitung hat der stellvertretende Verteidigungsminister Matan Vilnai. Dabei sollen kommunale Behörden und mehrere Ministerien getestet werden. Ein Bestandteil soll ein landesweiter Alarm sein, bei dem die Bürger ihre Schutzräume aufsuchen müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen