Luftwaffe testet Langstreckenflüge – Für Iran-Angriff?

JERUSALEM (inn) – Die israelische Luftwaffe (IAF) hat laut Zeitungsberichten Kampfjets zu Übungszwecken auf Langstreckenflüge geschickt – dabei wurden die Flugzeuge auch während des Fluges aufgetankt. Die Tageszeitung “Ma´ariv” wertet dies als Vorbereitung der IAF auf einen möglichen Angriff auf Atomanlagen im Iran.

Wie die Zeitung am Freitag berichtete, war die Übung bereits vor einiger Zeit durchgeführt worden, doch erst jetzt sei die Öffentlichkeit darüber informiert worden.

Das Verteidigungsministerium weist darauf hin, dass der Nahe Osten in einen Wettlauf um hochentwickelte Nuklearwaffen gerate, wenn der Iran in seiner Nukleartechnik erst einmal den “Punkt ohne Rückkehr” überschritten habe. An solch einem Wettrüsten würden sich sicherlich auch Ägypten und Saudi-Arabien beteiligen, hieß es aus Jerusalem.

Gegen Ende des Jahres wollen die USA und Israel wirtschaftliche Sanktionen gegen den Iran besprechen, berichtet die “Jerusalem Post”. Möglich wäre etwa die Aufforderung an europäische Staaten, nicht länger 22 Milliarden Dollar jährliche Kredite an Firmen zu vergeben, die mit dem Iran Handel betreiben. Des Weiteren könnten Sanktionen gegen Banken ausgesprochen werden, die mit dem Iran zusammenarbeiten.

Die Islamische Republik beteuert, die Nukleartechnik lediglich für die Stromgewinnen verwenden zu wollen. Der Iran weigert sich jedoch, seinen Fortschritt in der Nukleartechnik für die UNO transparent zu machen.

Wie die “Jerusalem Post” weiter berichtet, hat die israelische Luftwaffe die Zusammenarbeit mit den amerikanischen Kollegen stark ausgebaut. Eine entsprechende Vereinbarung hätten Vertreter der israelischen und der amerikanischen Luftwaffe im vergangenen Monat in Washington getroffen. Israel will etwa ein Transportflugzeug des Typs Lockheed Martin’s C-130 Hercules von den Amerikanern kaufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen