Luftwaffe reagiert auf Kassam-Angriff

GAZA (inn) - Die israelische Luftwaffe hat am frühen Donnerstagmorgen Ziele der Hamas im Gazastreifen bombardiert. Damit reagierte Israel auf palästinensische Angriffe.

Nach palästinensischen Angaben wurden bei dem israelischen Beschuss vier Palästinenser verletzt. Laut der Nachrichtenagentur Reuters war eines der Ziele ein Trainingslager der Hamas.

Am Mittwoch waren zwei Kassam-Raketen in Israel auf offenem Feld eingeschlagen. Dabei kam niemand zu Schaden, wie die Zeitung “Jediot Aharonot” meldet.

Aus dem israelischen Militär hieß es, seit Jahresbeginn seien mehr als 160 Raketen und Granaten vom Gazastreifen auf Israel abgefeuert worden. Im September waren es demnach 16 Raketen und 23 Mörsergranaten bei 30 verschiedenen Angriffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen