Livni trifft jordanischen König

WASHINGTON (inn) – Israels Außenministerin Zipi Livni ist am Dienstag in Washington mit dem jordanischen König Abdullah II. zusammengetroffen – bei dem Gespräch ging es um den Wahlsieg der radikal-islamischen Hamas.

“Aus unserer Sicht sind die Wahlergebnisse in der Palästinensischen Autonomiebehörde sehr problematisch”, sagte Livni nach dem Treffen vor Journalisten. Die internationale Gemeinschaft müsse diese Realität erkennen. Es handele sich nicht nur um interne Angelegenheiten, sondern um Ereignisse, welche die Nahostregion und die ganze Welt beeinflussten. Wenn die Hamas ihre Waffen nicht niederlege, müsse die internationale Gemeinschaft Schritte gegen die Organisation unternehmen.

König Abdullah II. sagte hingegen bei dem Gespräch, in dieser Stunde dürften die Palästinenser nicht im Stich gelassen werden. Man müsse die Wahlergebnisse respektieren und die künftige Regierung nach ihren Taten beurteilen.

Livni wird am heutigen Mittwoch US-Außenministerin Condoleezza Rice und Vizepräsident Richard Cheney treffen. Das berichtet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen