Linksruck: Amram Mitzna zum Chef der Arbeitspartei gewählt

JERUSALEM (inn) – Der Herausforderer von Premierminister Ariel Sharon bei der Knesset-Wahl im Januar kommenden Jahres steht fest: Der äußerst linksgerichtete langjährige Bürgermeister von Haifa, Amram Mitzna, ist neuer Vorsitzender und Spitzenkandidat der Arbeitspartei. 53,9 Prozent der Avoda-Mitglieder votierten für Mitzna, der bisherige Parteivorsitzende Benjamin Ben-Eliezer kam lediglich auf 38,2 Prozent der Wählerstimmen. Gemäß dem amtlichen Endergebnis entfielen auf Haim Ramon knapp zehn Prozent der Stimmen.

Mit der Wahl Mitznas bestätigte sich der von politischen Beobachtern prognostizierte Linksruck der Partei. Unmittelbar nach seiner Wahl zum Spitzenkandidaten kündigte der 57jährige Politiker an, bei einer Wahl zum Premierminister Israels alle jüdischen Ortschaften im Gazastreifen räumen zu lassen und mit den Palästinensern Verhandlungen ohne Vorbedingungen zu führen.

In seiner Rede am Dienstagabend beschwor Mitzna die Einheit der Avoda. “Wenn wir daran glauben, daß wir den Likud besiegen können, dann können wir es tun. Laßt es uns gemeinsam schaffen”, so Mitzna. Bereits am Mittwochmorgen sollen die Kandidatenlisten für die Knesset-Wahl im Januar aufgestellt werden. Seinem innerparteilichen Konkurrenten bot Mitzna den zweiten Platz auf der Liste an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen