Lieberman zu Besuch in Griechenland

ATHEN (inn) - Israel und Griechenland haben sich auf eine engere Zusammenarbeit geeinigt. Das gab Israels Außenminister Avigdor Lieberman am Mittwoch nach einer Zusammenkunft mit seinem griechischen Amtskollegen Dimitris Droutsas in Athen bekannt. Beide Seiten beschlossen die Einrichtung gemeinsamer Komitees in den Bereichen Energie, Umwelt und Technologie. Noch in diesem Jahr soll es zudem ein Treffen der beiden Regierungen geben.

Lieberman und Droutsas einigten sich außerdem auf die Bildung einer regionalen Katastrophenschutzeinheit. Dies hatten Vertreter beider Staaten bereits nach der verheerenden Brandkatastrophe im israelischen Karmelgebirge angeregt. Griechenland hat hier die Initiative übernommen und lädt in diesem Zusammenhang die entsprechenden Vertreter aus anderen Ländern der Region ein – unter anderem aus den palästinensischen Autonomiegebieten, der Türkei, Jordanien und Ägypten. Dies berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Liebermans Besuch in Griechenland ist der erste eines israelischen Außenministers seit dem Jahr 1991. Erst im August hatte Israels Premierminister Benjamin Netanjahu den europäischen Staat besucht. Die Beziehungen zwischen beiden Ländern hatten sich in den vergangenen zwei Jahren ständig verbessert, ein jahrzehntelang frostiges Verhältnis ist damit beendet.

Lieberman war am gestrigen Mittwoch in Griechenland eingetroffen und will bis Sonntag bleiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen