Lieberman will Beziehungen zu Balkanstaaten ausbauen

ZAGREB (inn) - Israels Außenminister Avigdor Lieberman ist am Montag zu einer viertägigen Reise nach Kroatien, Serbien und Montenegro aufgebrochen. Es ist das erste Mal, dass ein israelischer Außenminister diese Staaten besucht.

Mit dieser Reise setzt Lieberman die Ankündigungen nach seiner Amtsübernahme in die Tat um, Länder zu besuchen, die bislang von Israel vernachlässigt wurden.

“Die Balkanstaaten, ebenso wie die afrikanischen und südamerikanischen Staaten, die ich vor Kurzem besucht habe, haben in der Vergangenheit keine ausreichende Beachtung erhalten. Mein Besuch in diesen Regionen dient der Festigung der bilateralen Beziehungen zwischen den Ländern und der Bestätigung und Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen. Das dient auch dem internationalen Ansehen Israels”, heißt es in einer Erklärung Liebermans.

Lieberman war erst in der vergangenen Woche von einem Besuch in Afrika zurückgekehrt. Im Juli hatte er für zehn Tage mehrere Staaten in Südamerika besucht. Da sich der Außenminister aus dem diplomatischen Prozess mit den Palästinensern ausgeklinkt hat, steht ihm die Zeit für solche Besuche zur Verfügung. Seiner Ansicht nach, haben die Außenminister in der Vergangenheit zu viel Zeit und Energie in den Prozess mit den Palästinensern gesteckt, heißt es laut einem Bericht der Tageszeitung “Jerusalem Post”. Dies sei auf Kosten der Beziehungen zu Staaten in anderen Teil der Welt gegangen.

Starke Partner in der EU sichern

Durch die Besuche in diesen Staaten will Lieberman auch verhindern, dass der Iran dort Fuß fasst. Da es für den islamischen Staat immer schwieriger werde, Wirtschaftspartner in Westeuropa zu finden, wende dieser seine Aufmerksamkeit nach Südamerika nun auch dem Balkan zu. Lieberman will bei seiner Reise in diese Region daher auch dieses Thema ansprechen. Zudem geht die Regierung in Jerusalem davon aus, dass die Balkanstaaten der EU beitreten werden. Sie will daher bereits im Vorfeld enge und freundschaftliche Beziehungen zu diesen Ländern aufnehmen, um später starke Partner in der EU zu haben.

Lieberman wird sich am heutigen Dienstag mit Kroatiens Präsident Stjepan Mesic, Premierminister Jadranka Kosor und Außenminister Gordan Jandrokovic treffen. Am Mittwoch will er zu Gesprächen mit Regierungsvertretern ins serbische Belgrad aufbrechen und am Donnerstag steht ein Besuch in Montenegro an. Am Donnerstagabend ist die Heimreise nach Israel geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen