Lieberman trifft Kerry

WASHINGTON (inn) – Der israelische Außenminister Avigdor Lieberman und US-Außenminister John Kerry haben sich am Sonntag in Washington D.C. getroffen. Die Politiker sprachen unter anderem über den Genfer Iran-Deal und die Nahost-Friedensverhandlungen.
Die Stimmung beim Treffen von Kerry (l.) und Lieberman sei gut gewesen.

Foto: MFA

Die Stimmung beim Treffen von Kerry (l.) und Lieberman sei gut gewesen.

Während des Treffens ging es um das Interimsabkommen der P5+1-Staaten mit dem Iran, auf das sich die Staaten Ende November geeinigt hatten. Zudem sprachen Lieberman und Kerry über die israelisch-amerikanischen Beziehungen, die Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern sowie über weitere relevante Nahost-Themen. Beim Zusammenkommen habe es eine „gute Atmosphäre“ gegeben, teilt das israelische Außenministerium mit.
Am vergangenen Donnerstag hatten sich Kerry und der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu in Jerusalem getroffen. Nach vorherigen Unstimmigkeiten aufgrund des Iran-Abkommens hatten sich beide Politiker betont einig gezeigt und von einer „unverbrüchlichen“ Verbindungen beider Staaten gesprochen (Israelnetz berichtete).

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen