Lieberman in Moskau: “Iran ist weltweites Problem”

MOSKAU (inn) - Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach sein Land den Iran bombardieren wolle. Auch könne der jüdische Staat nicht die Probleme lösen, die andere Länder mit der Islamischen Republik hätten.

“Israel ist ein starkes Land, wir können uns schützen”, sagte Lieberman am Mittwoch zum Abschluss eines dreitägigen Besuches in Russland. “Aber die Welt sollte verstehen, dass der Eintritt des Iran in den Atomclub einen ganzen Rüstungswettlauf auslösen würde, einen verrückten Wettlauf von unkonventionellen Waffen über den Nahen Osten hinweg. Das wäre eine Bedrohung für die gesamte Weltordnung, eine Herausforderung für die gesamte internationale Gemeinschaft. Deshalb wollen wir nicht, dass ein weltweites Problem mit unseren eigenen Händen gelöst wird.”

Während seiner Zeit in Moskau traf Lieberman unter anderen den russischen Präsidenten Dmitri Medwedew und Premierminister Wladimir Putin. Dies berichtet die “Jerusalem Post”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen