Lieberman in Dänemark

KOPENHAGEN (inn) - Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat die europäischen Staaten vor Islamisten in ihrer Mitte gewarnt. Am Montag kam er in Kopenhagen mit dänischen Politikern zusammen.

Radikale Vertreter des Islam missbrauchten die demokratischen Mittel, die ihnen die Staaten in Europa zur Verfügung stellten, sagte Lieberman bei einem Gespräch mit der dänischen Ministerin für Einwanderung und Integration, Birthe Rønn Hornbech. Diese Muslime wollten die Beziehungen innerhalb dieser Staaten und zu anderen Staaten radikalisieren. Dadurch förderten sie auch antisemitische Phänomene. Bei der Zusammenkunft ging es unter anderem um Themen, die mit der Einwanderung zusammenhängen.

Lieberman traf auch die Vorsitzende des Außenpolitischen Gremiums, Gitte Lillelund Bech. Sie sprachen über die Beziehungen zwischen Israel und Dänemark sowie über globale Politik, wie das israelische Außenministerium mitteilte.

Zudem nahm Lieberman an der Gedenkzeremonie für die dänischen Juden teil, die ins Konzentrationslager Theresienstadt verschleppt worden waren. Er legte einen Kranz nieder. Das dänische Volk lobte er wegen des Risikos, das viele eingegangen waren, um Juden vor den Nazis zu retten. Dänemark werde deshalb immer einen besonderen Platz in der Geschichte und den Herzen des jüdischen Volkes einnehmen.

Auch heute gebe es Elemente, die damit drohten, die Juden zu vernichten, fügte der Außenminister hinzu. Dies gelte nicht nur denjenigen, die in Israel lebten. Das iranische Regime finanziere terroristische Aktivitäten in aller Welt, vor allem gegen Juden. Der Staat Israel sei für alle jüdischen Gemeinschaften verantwortlich, und umgekehrt. Nur mit dieser Zusammenarbeit könne die Bedrohung aufgehalten werden. Der Kampf gegen den Iran sei die größte Herausforderung für die demokratische Welt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen