Lieberman dankt bulgarischer Feuerwehr

SOFIA (inn) - Der israelische Außenminister Avigdor Lieberman hat dem bulgarischen Premier Bojko Borisow für die Unterstützung im Kampf gegen die Waldbrände gedankt. Das südosteuropäische Land hatte sich mit Einsatzkräften an den internationalen Löscharbeiten im Karmelgebirge beteiligt.

Rund 90 Feuerwehrleute halfen den Israelis, die Brandherde unter Kontrolle zu bringen. Lieberman sprach den bulgarischen Einsatzkräften am Donnerstag bei einer Zeremonie in der bulgarischen Hauptstadt Sofia seine Anerkennung aus und dankte ihnen für die Unterstützung.

Er betonte zudem die Wichtigkeit eines gemeinsamen Vorgehens gegen Naturkatastrophen, heißt es in einer Pressemitteilung des israelischen Außenministeriums. Bulgarien habe sich in Krisenzeiten als Freund Israels erwiesen, so Lieberman. Die Beziehungen der beiden Länder hätten sich in den vergangenen Jahren “enorm” verbessert.

Der israelische Außenminister hatte sich zuvor mit seinem bulgarischen Amtskollegen Nikolai Mladenow getroffen. In dem Gespräch forderte Lieberman ein verstärktes Engagement der Europäischen Union im israelisch-palästinensischen Konflikt: “Die Rolle der EU in Gaza ist nicht nur bezüglich der humanitären Hilfe sehr wichtig, sondern auch für die Sicherung der Grenzen.”

Ebenso nahm Lieberman im Gespräch mit Mladenow Stellung zu den Bemühungen der USA im Nahost-Konflikt. Die USA hatten einen Baustopp in den Siedlungsgebieten gefordert. “Wir halten an den direkten Verhandlungen mit den Palästinensern ohne Vorbedingungen und Vermittler fest”, sagte Lieberman. Dabei verwies er auf den Fortschritt bei der Zusammenarbeit zwischen Israel und den Palästinensergebieten im Wirtschaftsbereich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen