Libanons Premier warnt vor Bedrohung durch Israel

BEIRUT (inn) - Der libanesische Premierminister Sa´ad Hariri hat sich besorgt über angebliche "eskalierende Bedrohungen durch Israel" geäußert. Gegenüber dem britischen Rundfunksender BBC versicherte er, dass sein Land nicht gespalten sei.

Von Israel seien jede Menge Drohungen zu hören. In den vergangenen zwei Monaten seien zudem täglich israelische Flugzeuge in den libanesischen Luftraum eingedrungen. “Das ist etwas, das eskaliert, und das ist etwas, das sehr gefährlich ist”, so Hariri. Er glaube nicht, das Israel den Willen zum Frieden habe.

Die israelische Regierung unter Premierminister Benjamin Netanjahu bezeichnete Hariri als “extremistisch”. Diese spreche immer wieder vom Krieg gegen den Libanon.

Falls es zu einem weiteren Krieg mit Israel kommen sollte, werde sein Land jedoch nicht gespalten sein. Man werde zusammen gegen Israel stehen, man werde mit dem Volk sein, sagte Hariri weiter.

Die Frage, ob er sich auf einen Krieg vorbereite, verneinte der Premier. Der Libanon wolle keinen Krieg. Allerdings wolle er die Menschen weltweit darüber informieren, dass Israel einen großen Fehler in der Region begehe und sein Land “tagein und tagaus” bedrohe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen