Libanon-Offensive lässt Schekel abstürzen

TEL AVIV (inn) – Die Ereignisse im Norden Israels wirken sich auf die Wirtschaft des Landes aus – besonders auf den Devisenhandel. Der Wert des “Neuen Israelischen Schekels” (NIS) sank am Donnerstagmorgen rapide ab.

Das Verhältnis zwischen Schekel und US-Dollar war am Morgen um 2,3 Prozent gestiegen. Ein Dollar kostete 4,535 Schekel. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin “Globes”.

Auch das Verhältnis Schekel-Euro war stark angestiegen, nachdem Israel eine See- und Luftblockade gegen den Libanon angekündigt hat und den Flughafen von Beirut angriff. Der Preis für einen Euro stieg um 2,16 Prozent auf 5,7667 Schekel.

Bereits am Mittwoch war der Kurs um 1,07 Prozent auf 4,434 Schekel pro Dollar gestiegen. Das Verhältnis Schekel-Euro erhöhte sich um 1 Prozent auf 5,6447 Schekel pro Euro.

Auch der Preis für ein Barrel Öl nähert sich dem Rekordhoch, berichtet die “Financial Times Deutschland”. Israel hat am Donnerstag die schwersten Luftangriffe gegen Ziele im Libanon seit der Invasion von 1982 geflogen. Der Ölpreis sprang über die Marke von 75 Dollar. Am vergangen Freitag erreichte der Ölpreis sein bisheriges Rekordhoch bei 75,78 Dollar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen