Libanesische Dorfbewohner verjagen Hisbollah-Anhänger

BEIRUT (inn) - Die schiitische Hisbollah-Miliz versucht offenbar weiterhin, Waffen in Dörfern im Südlibanon zu verstecken. In einem Fall haben sich die Dorfbewohner jedoch erfolgreich dagegen gewehrt, wie ein am Dienstag veröffentlichtes Video der israelischen Armee zeigt.

Auf dem Video ist zu sehen, wie eine Gruppe von Hisbollah-Mitgliedern mit Fahrzeugen in dem Dorf Marwachin ankommt. Armeeeinschätzungen zufolge versuchten die Männer, in die Häuser der Dorfbewohner zu gelangen, um dort Waffen und Raketen zu lagern. Die Dorfbewohner leisteten jedoch Widerstand, heißt es in einem Bericht der Tageszeitung “Jediot Aharonot”, welche die Aufzeichnungen kommentierte.

Während der mehrstündigen Zusammenstöße schossen beide Seiten in die Luft. Verletzte gab es offenbar jedoch nicht. Die libanesische Armee beendete schließlich die Auseinandersetzungen, bevor diese gewalttätig wurden. Zwei Tage später verließen die Hisbollah-Mitglieder das vorwiegend von Sunniten bewohnte Dorf.

Armeeangaben zufolge zeige der Vorfall, dass sich die Hisbollah weiterhin bemühe, Hochburgen innerhalb von Dörfern im Südlibanon zu errichten, damit deren Bewohner als menschliche Schutzschilde im Falle eines Konflikts mit Israel dienen könnten.

Das entsprechende Video finden Sie auf der Internetseite von “Jediot Aharonot”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen