Leitende Rabbiner schließen sich Erklärung gegen Zivilehe an

Mehrere hochrangige national-religiöse Rabbiner haben sich einer öffentlichen Erklärung gegen die Einführung der Zivilehe in Israel angeschlossen. Jaakov Ariel, der städtische Oberrabbiner von Ramat Gan, sagte laut der Tageszeitung „Jerusalem Post“, dass das jüdische Volk in Israel durch die zivile Ehe geteilt werden würde. Auf der einen Seite gebe es dann diejenigen, die durch das Oberrabbinat in einer religiösen Zeremonie verheiratet werden würden, und auf der anderen Seite diejenigen, die zivil heiraten. Israelis müssen im Land vor religiösen Institutionen heiraten. Das Innenministerium erkennt jedoch im Ausland geschlossene zivile Ehen an.

Von: mab

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen