Leichtes Erdbeben in Israel

HAIFA (inn) - Ein Erdbeben der Stärke 4,2 hat Israel am Sonntag Mittag erschüttert. Das Epizentrum lag nach Angaben der wissenschaftlichen Behörde im US-Innenministerium, Geological Survey, im Mittelmeer.

"Wir haben gespürt, wie sich das Haus bewegte", sagte ein Angestellter der Universität Haifa, der im 27. Stockwerk arbeitet. Der Erdstoß ereignete sich nach Angaben der Seismologen der Geological Survey etwa 70 Kilometer nordwestlich von Tel Aviv und rund 80 Kilometer südwestlich von Haifa.

Wie die Tageszeitung "Ha´aretz" berichtet, sei die Erschütterung vor allem in Untergaliläa und in den Küstengebieten Israels zu spüren gewesen wie in der Bucht von Haifa sowie in Ra´anana und Petach Tikva. Ein Erdstoß der Stärke 4,2 gilt als "leichtes Beben", welches keine größeren Schäden verursacht.

Bereits im April war Israel von einem Erdbeben erschüttert worden, welches eine Stärke von 6,0 auf der Richter-Skala maß.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen