Leichtes Erdbeben im Süden

JERUSALEM (inn) – Ein leichtes Erdbeben hat am frühen Dienstagmorgen Teile der judäischen Wüste und des Negev erschüttert. Seine Stärke betrug 4,3 auf der Richter-Skala.

Wie die Zeitung “Jediot Aharonot” berichtet, ereignete sich das Erdbeben um 1.49 Uhr Ortszeit. Polizeiangaben zufolge wurde niemand verletzt. Es gab keine Berichte über Sachschaden.

Erst am 11. Februar war landesweit und in den Nachbarstaaten Israels ein Erdbeben der Stärke 5,5 zu spüren gewesen. Mehrere Menschen wurden leicht verletzt. Zudem wurden Gebäude beschädigt. Das Epizentrum lag im Toten Meer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen