Leichte Verbesserung der palästinensischen Arbeitslosenzahlen

RAMALLAH (inn) - Die Arbeitslosenzahlen in den Palästinensergebieten sind laut einem Bericht des "Palästinensischen Zentralbüros für Statistik" (PCBS) im letzten Quartal des vergangenen Jahres leicht zurückgegangen. Demnach wurden in diesem Zeitraum rund 13.000 Arbeitsplätze im Gazastreifen geschaffen. Damit sank die Arbeitslosenquote dort von fast 40 Prozent auf 37,4 Prozent.

Die Arbeitslosenquote im Westjordanland lag bei 16,9 Prozent. Laut dem Bericht, liegt der durchschnittliche Tageslohn für Beschäftigte bei umgerechnet rund 23 Dollar im Westjordanland und bei 16 Dollar im Gazastreifen.

Rund 78.800 Palästinenser aus dem Westjordanland waren im vierten Quartal 2010 in Israel oder den israelischen Siedlungen beschäftigt, die Hälfte davon im Bauwesen. Im dritten Quartal lag diese Zahl noch bei etwa 75.000. Der durchschnittliche Tageslohn für diese Palästinenser lag bei umgerechnet rund 44 Dollar.

Die meisten Arbeitslosen gab es in der Altersgruppe der 15- bis 19-jährigen Palästinenser. Dort lag die Quote bei 42,5 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen