Landkarte ohne Israel als Geschenk an israelischen Botschafter

LONDON (inn) – Der israelische Botschafter in Großbritannien, Zvi Hefetz, hat vor kurzem ein interessantes Geschenk von seinem ägyptischen Kollegen erhalten. Er bekam eine Landkarte des Nahen Ostens – allerdings fehlt der Staat Israel.

Der ägyptische Botschafter Gehad Madi schenkte Hefetz einen Terminkalender für das Jahr 2007. Auf einer der ersten Seiten befand sich eine bunte Landkarte der Nahostregion. Zwischen dem Jordan und dem Mittelmeer war allerdings nur der “Staat Palästina” zu sehen. Israel ist dort nicht erwähnt, heißt es im Newsletter der israelischen Botschaft in Berlin.

Entsprechend den diplomatischen Verhaltensregeln bedankte sich der Israeli schriftlich bei seinem Kollegen. Er hoffe, dass er in dem neuen Kalender zukünftige Treffen mit Madi vermerken könne. Dann fügte er hinzu: “Ich freue mich, dass wir beide in London sind, da ich entdeckt habe, dass es unmöglich wäre, sich in Israel zu treffen. Denn dieser Staat erscheint überhaupt nicht auf der Landkarte, die ich von Ihnen erhalten habe.”

Hefetz drückte außerdem seine Hoffnung aus, sein Staat sei “fälschlicherweise” von der Karte getilgt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen