Kurzfilme über Tel Aviv in Mannheim

MANNHEIM (inn) - Das Künstlerhaus "zeitraumexit" in Mannheim zeigt am kommenden Freitag und Samstag Kurzfilme über Tel Aviv. Die Stadt und ihre Bewohner werden darin auf ganz unterschiedliche Sichtweisen betrachtet. Neben dokumentarischen Einblicken, zeichnen auch digitale Animationen und satirische Überzeichnungen die Beiträge aus.

Die Filme stammen von zehn Studenten der Galerie und Kunstschule “Minshar for Art” in Tel Aviv. Anlass für das Projekt war der 100. Geburtstag der Mittelmeermetropole, die für eine neue hebräische Kultur steht.

Nach den Filmvorführungen besteht die Möglichkeit zum Gespräch über Tel Aviv und die Kunstschule “Minshar for Art” mit Esther Graf von der Agentur für Jüdische Kulturvermittlung in Mannheim.

“Der Filmabend ist eine einmalige Gelegenheit, einen Blick auf jüdisches Leben in Israel jenseits der Tagesschau-Klischees zu werfen”, heißt es auf der Internetseite www.zeitraumexit.de. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Die Vorführungen beginnen am 15. und 16. Januar jeweils um 20 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt fünf Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen