Kriegsschäden: 1.900 Gebäude und Fahrzeuge in Israel getroffen

JERUSALEM (inn) - In Südisrael hat es während der Operation gegen die Hamas-Infrastruktur im Gazastreifen etwa 1.900 direkte Einschläge gegeben. Das teilte der Vorsitzende der Steuerbehörde, Jehuda Nasradischi, am Mittwoch vor dem Finanzausschuss der Knesset mit.

Insgesamt seien bislang 1.900 Forderungen bei der Steuerbehörde eingegangen, sagte Nasradischi laut dem Internetportal “Walla”. In 1.500 Fällen seien Gebäude getroffen worden. Zudem seien 327 Fahrzeuge beschädigt worden. 38 Familien wurden evakuiert und in Wohnungen gebracht, die ihnen im Zentrum des Landes zur Verfügung gestellt wurden.

Nasradischi fügte hinzu, bis Ende Februar werde eine genaue Aufstellung der Kriegsschäden veröffentlicht. “Wir werden uns mit der Armee darüber abstimmen, wie die Entschädigung zwischen uns und der Armee aufgeteilt wird. Wir diskutieren in diesen Tagen über das Thema.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen