„Krieg der Flugblätter“ innerhalb der Fatah-Partei in Ramallah

RAMALLAH (inn) – Verfeindete Fraktionen innerhalb der palästinensischen Fatah-Partei haben sich in der Stadt Ramallah einen “Krieg der Flugblätter” geliefert. Gemäßigte Kräfte warfen dem bewaffneten Flügel, den Al-Aksa-Märtyrerbrigaden, vor, sie verübten Anschläge auf reformorientierte Fatah-Politiker.

Ein entsprechendes Flugblatt wurde von einer bis dato unbekannten Gruppe gezeichnet, die sich “die Ehrenwerten der Fatah” nennt. In den vergangenen Tagen waren die Häuser von Geheimdienstchef Zuhair Manasrah und dem früheren Minister Nabil Amr von vermummten Fatah-Kämpfern beschossen worden. Zuvor waren die Namen der beiden im Zusammenhang mit der Opposition gegen Yasser Arafat genannt worden.

Die Fatah-Führung verurteilte die Flugblattaktion gegen die Märtyrerbrigaden. “Dieses Flugblatt hat nichts mit Ehre zu tun”, heißt es in einem eigenen Gegenflugblatt des Präsidiums (Hochkomitee) der Fatah. Das Ziel sei offenbar, eine Spaltung der Partei zu erreichen. Die von Yasser Arafat geführte Fatah ist die größte Partei innerhalb der PLO.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen