Konzert für Yad Vashem

BERLIN (inn) - Mit einem Konzertabend will der "Freundeskreis Yad Vashem" die gleichnamige Holocaust-Gedenkstätte in Jerusalem unterstützen. An der Veranstaltung am 24. Januar in Berlin wird auch Bundespräsident Christian Wulff teilnehmen.

Es ist das erste Mal, dass der Freundeskreis zu einem solchen Benefiz-Konzert einlädt. Der Erlös kommt dem Projekt “Jeder Mensch hat einen Namen” in der Jerusalemer Holocaustgedenkstätte zu Gute.

Ab 19 Uhr wird das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt in der Synagoge Rykestraße spielen. Unter Leitung der Geigensolistin Julia Schröder hören die Gäste Werke von Antonio Vivaldi und Salomone Rossi. Zu Beginn liest die Schauspielerin Deborah Kaufmann aus dem von Walter Zvi Bacharach herausgegebenen Buch “Dies sind meine letzten Worte. Briefe aus der Shoah”. Die Karten kosten 20 und 25 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen