Kolumbien: Geiseln kommen vorerst nicht frei

BOGOTÁ (inn) – Die vier israelischen Geiseln, die zusammen mit einem Briten immer noch in der Hand kolumbianischer Kidnapper sind, werden doch nicht freigelassen. Die Entführer hatten vor einigen Monaten versprochen, alle Geiseln vor Weihnachten freizulassen.

In einer Mitteilung an die israelische und die britische Botschaft teilten die Rebellen der “Nationalen Befreiungsarmee” (ELN) am Dienstag mit, die Geiseln blieben in Gefangenschaft. Die ELN könne wegen “andauernder militärischer Operationen” nicht für die Sicherheit der fünf Touristen garantieren, heißt es darin.

Die Rebellengruppe hatte im September acht Touristen in den Bergen der Sierra Nevada im nördlichen Kolumbien entführt. Der 19jährige Brite Matthew Scott konnte bald nach der Entführung entkommen. Zwei weitere Geiseln wurden zwei Wochen später freigelassen.

Weiter in den Händen der Rebellen bleiben die Israelis Benny Daniel, Ido Guj, Eres Altawil und Orpas Ohajon sowie der Brite Mark Henderson.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen