Koalition gegen Ausbreitung des Islam

JERUSALEM (inn) - Der Knesset-Abgeordnete Ariel Eldad will mit israelischen und europäischen Politikern die Ausbreitung des Islam verhindern. Denn dieser stelle "eine schwerwiegende Bedrohung für die westliche Zivilisation" dar, so der Vertreter der Liste "Nationale Union-Nationalreligiöse Partei".

“In Europa herrscht das Gefühl, dass die Stunde gekommen ist, vielleicht die letztmögliche, um den dschihadistischen Islam aufzuhalten”, sagte Eldad laut der Tageszeitung “Jediot Aharonot”. “Auch in Israel lebt man im Auge des Sturms und des Konfliktes, aber viele begreifen die schwierige Wirklichkeit nicht.” Am 14. und 15. Dezember soll ein Kongress zur Gründung der Koalition gegen die Ausbreitung des Islam in Jerusalem stattfinden. Daran sollen israelische und europäische Abgeordnete teilnehmen.

Arabischer Politiker: “Bewegung in Richtung Nazismus”

Kritik kam vom arabischen Knesset-Mitglied Talab El-Sana: “Eldad geht zur extremen Rechten in Europa über – zu dem Treibhaus, aus dem die nazistische Bewegung gewachsen ist. Er hat vergessen, dass gerade diejenigen, die gegen den Islam hetzten, die Lanzenspitze gegen die Juden waren. Eldads Prozess ist eine Provokation für die Gefühle von einer Milliarde Muslimen in der Welt. Er deutet auf Schlechtigkeit und einen Mangel an Verantwortung hin.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen