Klinsmann als israelischer Nationaltrainer im Gespräch

JERUSALEM (inn) - Jürgen Klinsmann ist einer der Kandidaten für den Posten des israelischen Fußballnationaltrainers. Dies meldet das israelische Internetportal "Sport5" unter Berufung auf Vertraute des Vorsitzenden des nationalen Verbandes IFA, Avi Luzon.

Luzon sei bereit, dem früheren Trainer der deutschen Nationalmannschaft ein Bruttojahresgehalt von 2,5 Millionen Euro zu zahlen, hieß es. Das wäre das höchste Gehalt, das je ein israelischer Nationaltrainer bezogen hat. Klinsmann hatte bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland mit der Gastgebermannschaft den dritten Platz erreicht. Anschließend war er für kurze Zeit Coach beim FC Bayern München.

Ein weiterer Kandidat ist laut “Sport5” der Italiener Roberto Donadoni. Der Weltmeistertrainer von 2006 wurde im vergangenen Oktober in Neapel entlassen.

Israel hat die Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2006 und 2010 sowie für die Europameisterschaft 2008 jeweils knapp verpasst. Um an der EM 2012 teilnehmen zu können, muss das Nationalteam gegen Kroatien, Griechenland, Lettland, Malta und Georgien erfolgreich sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen