„Klagemauer ist eine jüdische heilige Stätte“

Die Klagemauer sollte unter jüdischer Verantwortung bleiben. Das hat der Fatah-Funktionär Dschibril Radschub am Samstag geäußert. Dem israelischen Fernsehsender „Kanal 2“ sagte das Mitglied des Fatah-Zentralkomitees, die Klagemauer sei eine jüdische heilige Stätte. Der Tempelberg hingegen müsse in einem zukünftigen Abkommen den Palästinensern zugesprochen werden. Radschub betonte die Vorteile einer Zwei-Staaten-Lösung. „Wir erkennen euer Recht auf euren Staat an, darauf, ihn aufzubauen und in Frieden und Sicherheit zu leben, aber in den Grenzen von 1967“, ergänzte er.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen